Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Dominik Thiele sitzt in einem Streifenwagen und hält einen ausgestreckten Daumen aus dem Fenster
Alles ist möglich: Mit Down-Syndrom bei der Polizei
Wir möchten Ihnen Dominik Thiele vorstellen. Dominik arbeitet seit September 2021 als festangestellter Mitarbeiter im Wagenservice der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis. Für den 17-Jährigen, der das Down-Syndrom hat, ist damit ein Traum in Erfüllung gegangen – er wollte schon immer bei der Polizei arbeiten.

Im Anschluss an ein Jahrespraktikum wurde er von unserer Behörde fest übernommen. Denn in dieser Zeit hat sein Team schnell gemerkt, dass es einfach passt. „Die Chemie hat sofort gestimmt“, sagt Sachgebietsleiterin Janine Roßbach. Mittlerweile erledigt er viele Aufgaben selbstständig. Sei es die Reinigung der Fahrzeuge, kleinere Wartungsarbeiten oder auch das Reparieren der Blaulichtanlage. Wenn er Hilfe oder Anleitungen braucht, unterstützt ihn sein Kollege Hendrik Wagner. Er ist sein einigen Jahren für die Wagenpflege zuständig und Dominiks direkter Ansprechpartner. „Er ist immer mit einem Strahlen hier. Wir möchten Dominik im Team gar nicht mehr missen“, sagt Wagner.

Einen ausführlichen Bericht über Dominiks Weg in unsere Behörde lesen Sie in „Die Streife“, dem landesweiten Mitarbeitermagazin der Polizei NRW.

Sehen Sie hier außerdem ein Video des LVR über Dominik und sein Team bei der Polizei Siegburg.

Video

Mit Down-Syndrom bei der Polizei: Dominik Thiele

2:52 minPolizei Rhein-Sieg Kreis

Der 17-Jährige Dominik Thiele lebt mit dem Down-Syndrom. 2021 hat er ein Praktikum im Wagenservice in der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg Kreis gemacht - und hat sich dabei so gut angestellt, dass er anschließend in Festanstellung übernommen wurde…

weitere Informationen

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110